Sounds Ain't Sounds - 10 Jahre Konus Quartett

Zum Jubiläum 2015 wurden verschieden Projekte umgesetzt. Das Beleben unkonventioneller Konzertorte und die Zusammenarbeit mit anderen Musikern/Komponisten waren ein Schwerpunkt dieses Jahres.

Bei Konzerten in Hamburg, Paris und Budapest wurden lokale Musiker als Solisten im Werk "Marsyas" von Barry Guy (geschrieben für das Konus Quartett) eingeladen.

Makiko Nishikaze schrieb ein neues Stück für das Quartett, "Noster (find us!)". Kompositionen von Iannis Xenakis und Peter Ablinger vervollständigten das Programm.

In enger Zusammenarbeit mit dem Komponisten wurde das Werk "To Two Tea Roses" von Phill Niblock einstudiert und mehrere Male aufgeführt.

Niblock ist einer der wichtigsten Vertreter der amerikanischen Avantgarde. Seine minimale Drone-Musik lebt von geschichteten Tönen, die sich zu mikrotonalen Soundclustern verdichten. Der Reichtum an Schwingungen, Reibungen und Obertonstrukturen ist stets von neuem faszinierend. Phill Niblock wurde 2014 mit dem renommierten "John Cage Award" der New Yorker Foundation for Contemporary Arts ausgezeichnet.